Top

You are here:  Home / News / Main-News
   Please select language Please select language 
Claus GmbH combines the brands Claus and Aleckwaand the representation in Germany of Mazuri Zoo Foods.

Warum für unsere Vögel Insekten so wichtig sind


Warum ist hochwertiges Insektenfutter für unsere Vögel so wichtig? Und auch gerade im Frühjahr?


Beantwortet werden diese Fragen von unserer Mitarbeiterin Dr. Martina Bergmann in einem Interview der Zeitschrift Zoofachtrend 2/2016:

Dr. Martina Bergmann,
Claus GmbH

WELCHES FUTTER BEVORZUGEN VÖGEL IM FRÜHJAHR?
Im Frühjahr ist Brut- und Aufzuchtzeit. Jungvögel benötigen für ihre gesunde Entwicklung viele Proteine, Mineralstoffe und Vitamine. Sie werden naturgemäß zunächst mit Insekten aufgezogen. Leider gibt es in der Natur immer weniger Insekten. Vor allem der Einsatz hocheffizienter Pestizide in der Landwirtschaft wird für einen drastischen Rückgang verantwortlich gemacht, in manchen Bundesländern ist ein Rückgang der Fluginsekten von bis zu 80 % zu verzeichnen (NABU). Auch die fortschreitende Zerstörung der artenreichen Wildwiesen zugunsten artenarmer Acker- oder Grünlandflächen und die zunehmende Flächenversiegelung tragen zum Rückgang der Insekten bei. Der Insektenschwund hat dramatische Auswirkungen auf das gesamte Ökosystem und auch die Nahrungskette. Nicht nur den Nestlingen, sondern besonders auch den empfindlichen Weichfressern (wie Schwalben, Mauerseglern, Rotkehlchen, Meisen, Zaunkönigen, Hausrotschwänzen, Nachtigallen etc.) wird die natürliche Nahrungsgrundlage entzogen. Besonders im Frühjahr ist die Zufütterung mit hochwertigem insektenreichen Wildvogelfutter deshalb überaus hilfreich für den Artenfortbestand. Im Gegensatz zum Winterfutter, das gröbere Anteile wie Sonnenblumenkerne, Getreidekörner, Haferflocken etc. enthält, bevorzugen die Vögel im Frühjahr und im Sommer prinzipiell feinere Weichfuttermischungen. Diese beinhalten z. B. Sämereien und kleine Insekten (was sie auch wesentlich teurer macht als das Körnerfutter). Für die Energiebilanz der Eltern sind fettreiche Bestandteile im Futter (z. B. in Form von Erdnusskernen, Ölen und Fetten) ebenso wichtig. Naturschutzverbände fordern übrigens ein prinzipielles Umdenken von Seiten der Politik. Jeder einzelne von uns kann aber einen Beitrag leisten: Wildblumen und Kräuter im Garten anpflanzen, Hecken, „Unkraut“ und wildbelassene Ecken stehen lassen, Nisthilfen und Insektenhotels aufhängen. Neben einer artgerechten Ganzjahresfütterung an geschützten Futterplätzen mit jahreszeitlich angepasstem Futter sind Wasserstellen für die Gartenvögel sowie für Igel und Eichhörnchen wichtig.
30



 

Written by: admin 1 2016.02.29

 

 


You can not comment!